LEADER-Projekt ZukunftsDORF

Verbandsgemeinde Alzey-Land und Verbandsgemeinde Wöllstein

Logo Verbandsgemeinde Alzey-Land und Logo Verbandsgemeinde Wöllstein
 

Gleich sieben Ortsgemeinden im Landkreis Alzey-Worms, sechs in der Verbandsgemeinde Alzey-Land (Bornheim, Bermersheim v.d.H., Bechenheim, Offenheim, Gau-Heppenheim, Freimersheim) und Gumbsheim in der VG Wöllstein, sind jetzt als Dorferneuerungsgemeinden anerkannt. Bei einer Feierstunde im Sitzungssaal der Kreisverwaltung erhielten die Ortsbürgermeister*innen die Urkunden. Damit ist der Weg frei für die zukunftsweisende Entwicklung der Ortsgemeinden, die im Rahmen des Projektes „Zukunftsdorf“ im Jahr 2017 einen Kooperationsvertrag geschlossen und sich gemeinsam für die Anerkennung als Dorferneuerungsgemeinde beworben hatten. So konnten Ideen im Zusammenspiel entwickelt und Synergieeffekte genutzt werden. Unterstützt wurde das Projekt durch die Europäische Union mithilfe des LEADER-Programms.

„Ich freue mich sehr, dass alle sieben Ortsgemeinden die Anerkennung als Dorferneuerungsgemeinde erhalten haben. Damit sind die Rahmenbedingungen für den zukunftsweisenden örtlichen Wandel gesetzt. Der Charme des Projektes liegt in der gemeindeübergreifenden Zusammenarbeit. Hier sieht man, was alles möglich ist und in einem größeren Rahmen entwickelt werden kann“, betonte Landrat Heiko Sippel. Herzlich dankte der Kreischef VG-Bürgermeister Steffen Unger und den Mitarbeitenden der VG-Alzey-Land, die das Projekt „Zukunftsdorf“ federführend begleitet und viel Organisatorisches gestemmt haben. „Die Dorferneuerung ist ein tolles Instrument, um die Ortsgemeinden weiterzuentwickeln. Der gemeindeübergreifende Austausch ist ein wichtiger Weg und eröffnet neue Möglichkeiten“, bekräftigte VG-Bürgermeister Steffen Unger.

Jede Gemeinde hat mit Unterstützung der Dorfmoderation ein eigenes Konzept entwickelt, um als Dorferneuerungsgemeinde anerkannt zu werden (Förderung aus der Dorferneuerung in Höhe von 9.500 bis 12.000 Euro pro Gemeinde). Darüber hinaus wurden in Kooperation der Gemeinden gemeinsame Handlungsziele und deren Umsetzung über die eigenen Grenzen hinaus erarbeitet (LEADER-Förderung in Höhe von 65.100 Euro). Gemeindeübergreifende Arbeitskreise wurden unter anderem zu den Themen Digitalisierung, Dorf-App, mobile medizinische Versorgung, Jugendarbeit, Mobilität, Radwegenetz und blühende Dörfer initiiert. Mit der Anerkennung als Dorferneuerungsgemeinde können die Ortsgemeinden mit finanzieller Unterstützung der Dorferneuerungsförderung oder LEADER die erarbeiteten Themen und Ziele zukünftig leichter umsetzen.

Maßnahmen wie das „Umfeld Bürgerhaus“ in Bechenheim, die „Alte Schule“ in Freimersheim und das „Freizeitgelände hinter der Kita“ in Offenheim sind bereits im Rahmen der Dorferneuerung beantragt und zum Teil bewilligt worden. Auch wird die Möglichkeit, private Förderungen für bauliche Maßnahmen an Gebäuden im Dorfkern zu beantragen, von deren Eigentümern bereits genutzt.

Alzey, im Juni 2022

Logo ZukunftsDORF
 
 

So erreichen Sie zur Zeit die Verbandsgemeinde Alzey-Land:

Coronavirus SARS-CoV-2

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

aufgrund der Corona-Pandemie bitten wir Sie, vor einem Besuch bei uns, unbedingt einen Termin zu vereinbaren:

 
 

Hinweise zur Corona-Pandemie finden Sie auf der Startseite und unter: