Hundesteuer An- und Abmeldung

Die Ermächtigung der Gemeinden Hundesteuer zu erheben, beruht auf der Gemeindeordnung (GemO), dem Kommunalabgabengesetz (KAG) und der örtlichen Hundesteuersatzung.

Gegenstand der Besteuerung ist das Halten von Hunden im Gemeindegebiet. Je nach Satzungsregelung gibt es unterschiedliche Steuersätze für den ersten, zweiten und jeden weiteren Hund sowie für Kampfhunde.

Die Hundesteuersätze werden in der Regel in der Haushaltssatzung festgesetzt.

Die Hundesteuer wird durch schriftlichen Bescheid festgesetzt und ist zu den im Bescheid festgesetzten Terminen fällig.

Sie können ihrer Verwaltung für den Einzug der Hundesteuer eine Einzugsermächtigung erteilen

 
Rechtsgrundlage:Gemeindeordnung
Kommunalabgabengesetz

Zuständige Behörde

Zuständige Mitarbeiter

Dokumente

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

© 2003-2018 Verbandsgemeindeverwaltung Alzey-Land - Alle Rechte vorbehalten