Stundenaufstockung im Rahmen der Schulsozialarbeit

VG Alzey-Land weitet sozialpädagogisches Angebot aus

Die Schulsozialarbeit mit den beiden Diplom-Sozialpädagoginnen Stephanie Sellinger und Ludmilla Reider-Adam wurde zum Schuljahr 2018/2019 neu an unseren Grundschulen eingeführt und wird hier sehr gut angenommen“, erläuterte Bürgermeister Unger in der Dezembersitzung des Verbandsgemeinderates. Nach aktueller Befragung an den Schulen – bei den Schulleitungen, Lehrern und Eltern – sei man mit der Schulsozialarbeit insgesamt sehr zufrieden, jedoch sei die Nachfrage nach sozialpädagogischen Betreuungen deutlich höher als das Angebot. Eine Aufstockung des wöchentlichen Stundenkontingents sei daher dringend erforderlich, so Unger weiter.   

Die Ratsmitglieder haben einer Stundenaufstockung ab Januar 2020 im Rahmen der Schulsozialarbeit zugestimmt. Bisher waren die beiden Sozialpädagoginnen 45 Stunden in der Woche an den Grundschulen tätig, nunmehr sind es rund 55 Stunden. Jede der sieben Grundschulen in der Verbandsgemeinde profitiert von dieser Erhöhung. Auch wird die flexible Einteilungszeit von Sellinger und Reider-Adam erhöht, das ist die Zeit die die beiden Frauen für Büroarbeit, Vor- und Nachbereitung aber auch für akute Fälle zur Verfügung haben. „Diese Stundenverteilung stellt einen grundsätzlichen Rahmen dar. Die Stunden an den Schulen können im Bedarfsfall jederzeit getauscht werden, damit eine Flexibilität gewährleistet ist“, betonte Unger.   

Die Schulleitungen waren im Jahr 2017 mit dem Wunsch nach Schulsozialarbeit an die Verbandsgemeinde herangetreten. Nach ausführlichen Beratungen in den entsprechenden Ausschüssen wurde die Einführung dieses freiwilligen Angebotes vom Verbandsgemeinderat 2018 beschlossen.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

Verwaltung und Bürgerbüro nur in dringend notwendigen Fällen aufsuchen!

Coronavirus SARS-CoV-2

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

um eine weitere Ausbreitung des Corona-Virus einzudämmen, kann die Verwaltung und das Bürgerbüro nur noch in eiligen und dringend notwendigen Fällen aufgesucht werden. Vorher muss eine Terminvereinbarung oder Kontaktaufnahme telefonisch oder per E-Mail erfolgen. (Tel. 06731/409-0, E-Mail: info@alzey-land.de) Vielen Dank für Ihr Verständnis Ihre Verbandsgemeindeverwaltung

© 2003-2020 Verbandsgemeindeverwaltung Alzey-Land - Alle Rechte vorbehalten