Neues Mehrzweckfahrzeug für die Bechtolsheimer Feuerwehr

Neues Mehrzweckfahrzeug für die Bechtolsheimer Feuerwehr

Mit dem neuen Mehrzweckfahrzeug (MZF 1) wird die Schlagkraft der Freiwilligen Feuerwehr Bechtolsheim und der Nachbarwehren in der Verbandsgemeinde Alzey-Land gestärkt. Darüber waren sich Bürgermeister Steffen Unger, Beigeordneter Hans Jürgen Fischer , Wehrleiter Uwe König und sein Stellvertreter Ronnie Madarasz mit den Aktiven der Bechtolsheim Wehr einig. Im Rahmen eines Tages der offenen Tür konnte die Einheit aus Bechtolsheim nun ihr neues Einsatzfahrzeug offiziell in Empfang nehmen. Welchen Stellenwert die Feuerwehr in der Gemeinde hat, zeigte der Besuch zahlreicher interessierter Bürger, die Sitzplätze waren schon zu Beginn der Feier proppenvoll belegt.

Wehrführer Dominik Duckgeischel erwähnte bei der Begrüßung der Gäste, dass sich das neue Einsatzfahrzeug schon kurz nach Auslieferung sofort bei 2 Einsätzen bewährt habe.

Bürgermeister Unger betonte in seiner Ansprache, dass mit der Indienststellung des MZF 1 das bedarfsorientierte Fahrzeugbeschaffungsprogramm der Verbandsgemeinde erfolgreich weitergeführt wurde. Unger dankte den Gremien der Verbandsgemeinde, die durch die Bereitstellung der finanziellen Mittel für eine zeitgemäße Ausstattung des Fuhrparkes der Wehren sorgten. Das neue vielseitig einsetzbare MZF 1 auf der Basis eines Ford Transit mit 170 PS, ist sowohl für den Transport von Einsatzkräften verwendbar und kann zudem mit verschiedenster Ausrüstung beladen werden. Mit Hilfe der Hebebühne ist es auch mit wenig Personal nun möglich erforderliches Einsatzmaterial zu verladen und schnell zu transportieren. Doch ohne geschultes Personal nütze die beste Ausrüstung nichts. Unger dankte deshalb den Kameraden der Wehren für ihren uneigennützigen ehrenamtlichen Einsatz zum Wohl der Allgemeinheit.

Von den Anschaffungskosten des Fahrzeuges in Höhe von 61.000 Euro trägt die VG Alzey-Land 47.000 €, der Landkreis bezuschusst das Fahrzeug mit 14.000 Euro aus Mitteln der Feuerschutzsteuer.

Kreisfeuerwehrinspekteur Michael Matthes lobte die Entscheidungsträger der Verbandsgemeinde für die Zielgerichtete Umsetzung des Fahrzeugbeschaffungsprogrammes. Nur mit moderner Ausrüstung sei man den künftigen Herausforderungen des Brand- und Katastrophenschutzes gewachsen. Es sei wichtig den Wehren eine zeitgemäße Ausstattung zur Verfügung zu stellen für den Schutz der Bevölkerung und für die Sicherheit der Einsatzkräfte.

Ortsbürgermeister Dieter Mann lobte die Feuerwehr darüber hinaus als wichtigen und unverzichtbaren Bestandteil des Gemeindelebens.

Symbolisch überreichte Bürgermeister Steffen Unger Wehrführer Dominik Duckgeischel und seinem Stellvertreter Frank Weinheimer die Fahrzeugschlüssel.

Getreu dem Leitsatz ,,Gott zur Ehr, dem Nächsten zur Wehr“ wünschten Pfarrer Markus Krieger und der Vorsitzende des Katholischen Kirchenvorstandes Helmut Maas der Wehr „Möge sie Gottes Segen auf ihren Einsätzen begleiten und es immer eine gute Rückkehr geben“, ehe das Fahrzeug mit Weihwasser gesegnet wurde.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

© 2003-2019 Verbandsgemeindeverwaltung Alzey-Land - Alle Rechte vorbehalten