Wieder Interesse an Freiflächen- Fotovoltaik-Anlagen im Außenbereich

Der Verbandsgemeindeverwaltung liegen Anträge von privaten Investoren vor, die entlang der Autobahnen A 63 und A 61 gemäß den Vorgaben
des Erneuerbaren Energien Gesetz (EEG) Freiflächen-Fotovoltaik-
Anlagen errichten möchten.

Das EEG lässt eine Aufstellung der Fotovoltaik-Anlagen in einem 110
Meter breiten Randstreifen entlang von Autobahnen und Eisenbahnlinien
zu.

Da die Errichtung dieser Anlagen nicht privilegiert ist, muss
ein Bauleitplanverfahren in Form einer Flächennutzungsplan-Änderung
durchgeführt werden.

Der Verbandsgemeinderat hat in seiner letzten Sitzung beschlossen,
den Flächennutzungsplan aus dem Jahr 2015 dahingehend zu ändern,
dass in der Gemarkung Freimersheim und in der Gemarkung Wahlheim,
südlich der A 63, sowie in der Gemarkung Kettenheim/Esselborn,
östlich der A 61, jeweils eine Sonderbaufläche
Fotovoltaik dargestellt werden soll.

Voraussetzungen für das weitere Verfahren ist die Beantragung und Genehmigung einer Zielabweichung von den Vorgaben
des Regionalen Raumordnungsplanes.

Der Antrag ist durch die Betreiber, Investoren bzw. Grundstückseigentümer
zu stellen.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

© 2003-2019 Verbandsgemeindeverwaltung Alzey-Land - Alle Rechte vorbehalten