Auftaktveranstaltung gibt den Startschuss für das Hochwasservorsorgekonzept der VG Alzey-Land

Pressemitteilung

Auftaktveranstaltung gibt den Startschuss für das Hochwasservorsorgekonzept der VG Alzey-Land

Bürgerbeteiligung wesentlicher Bestandteil des Entwicklungsprozesses

Zur Auftaktveranstaltung zum Start des Hochwasservorsorgekonzeptes der Verbandsgemeinde Alzey-Land hatte Bürgermeister Steffen Unger die Bürgermeister/-innen und Beigeordnete von 16 der 24 Ortsgemeinden der VG am 21. Oktober 2019 in den Sitzungsaal der VG-Verwaltung eingeladen. 

Als Vertreter der Struktur- und Genehmigungsdirektion Süd war Frau Katharina Gottschalk der Einladung nach Alzey gefolgt. Für das Informations- und Beratungszentrum Hochwasservorsorge, das den Prozess beratend begleitet, war Frau Barbara Manthe-Romberg vor Ort. Auch vom Zweckverband Abwasserentsorgung Rheinhessen war Geschäftsführer Herwig Lepherc mit zwei Mitarbeitern zugegen. 

Unger betonte in seiner Begrüßungsansprache die Notwendigkeit zur Aufstellung des Konzepts, um die Vorsorge vor Flusshochwassern und auch vor Sturzfluten nach Starkregenereignissen zu verstärken. 
„In Zusammenarbeit mit dem Planungsbüro igr AG aus Rockenhausen und den Verantwortlichen aus der Verwaltung, den Ortsgemeinden und unserer Feuerwehr sowie im Rahmen einer Bürgerbeteiligung wird ein wirksames Starkregen- und Hochwasserschutzkonzept erstellt, um Schäden von Privaten und den Gemeinden fernzuhalten“, so Unger. 

Dipl.-Ing. Stefanie Seiffert vom Planungsbüro igr stellte daran anknüpfend das Vorgehen und die einzelnen Bausteine zur Aufstellung des Konzeptes vor, darunter die vorgesehene Bürgerbeteiligung in Workshops, die wesentlicher Bestandteil des Entwicklungsprozesses sein wird, die Ortsbegehungen in jeder Ortslage und die geplanten Gespräche mit Fachbehörden, Maßnahmenträgern und beteiligten Akteuren. Als konkrete nächste Schritte finden die Ortsbegehungen der „1. Runde“ in den Gemeinden Albig, Bornheim, Flonheim/Uffhofen, Nieder-Wiesen und Offenheim statt.  

Das Land Rheinland-Pfalz fördert die Aufstellung von örtlichen Hochwasserschutzkonzepten mit 90%. Der kommunale Eigenanteil von 10% wird von der Verbandsgemeinde Alzey-Land übernommen. Aufgrund der Größe der Verbandsgemeinde umfasst der erste Projektabschnitt nur 16 der 24 Ortsgemeinden. Die restlichen Gemeinden folgen unmittelbar im zweiten Abschnitt.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

© 2003-2019 Verbandsgemeindeverwaltung Alzey-Land - Alle Rechte vorbehalten