Abwassergebühren bleiben stabil

„Trotz höherer Kosten für Klärschlammentsorgung, Strom und Kanalsanierung ist für die VG-Werke ein leichtes Plus für 2019 einkalkuliert. Die Abwassergebühren bleiben für die Bürger stabil“, erläuterte Bürgermeister Steffen Unger.

Die Gewinn- und Verlustrechnung von 2017 weist einen Gewinn von rund 82.000,- Euro aus. Der Wirtschaftsplan für das Jahr 2019 prognostiziert einen Überschuss von ca. 45.000,- Euro.

„Diese Gewinne werden mit den bestehenden Verlusten verrechnet und ermöglichen somit einen langsamen Abbau der Verluste“, erklärte der VG-Chef.

Seit 2009 ist das Werk organisatorisch und personell beim Zweckverband Abwasserversorgung Rheinhessen (ZAR) untergebracht.

Die Werkleitung wird durch den Kaufmännischen Werkleiter Bernd Schlamp und den Technischen Werkleiter Herwig Lepherc wahrgenommen.

Auf weiteren Beschluss der Ratsmitglieder wurde Betriebswirt Christopher Louis zum stellvertretenden Kaufmännischen Werkleiter bestellt.

Louis, der bereits in den vergangenen Jahren einen überwiegenden Teil der kaufmännischen Arbeiten wie Jahresabschlüsse oder Wirtschaftspläne für die VG-Werke abgewickelt hat, wird den Kaufmännischen Werkleiter Schlamp im Verhinderungsfall vertreten.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

© 2003-2019 Verbandsgemeindeverwaltung Alzey-Land - Alle Rechte vorbehalten