Investition in Verkehrssicherheit

Für viele Bürgerinnen und Bürger in den Ortsgemeinden der VG Alzey-Land sind die mit dem zunehmenden Straßenverkehr verbundenen Probleme ein wichtiges Thema.

Daher unterstützt die Verbandsgemeinde Alzey-Land seit vielen Jahren das Bemühen ihrer 24 Ortsgemeinden um mehr Verkehrssicherheit in den Gemeinden.

Dazu gehört die Überwachung des innerörtlichen fließenden Verkehrs. Überall dort, wo zu schnelles Fahren eine Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer verursacht, finden Geschwindigkeitsmessungen zur Einhaltung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit statt.

Die Kontrollen erfolgen an den Werktagen, aber auch am Wochenende in Wohngebieten, auf Schulwegen und in stark befahrenen Ortsdurchfahrten.

Für die Messungen zahlt die VG Alzey-Land durchschnittlich rd. 42.000,- Euro jährlich. Dem entgegen stehen Einnahmen aus Verwarnungen in Höhe von rd. 30.000 Euro.

Die Ortsgemeinden haben in fest installierte Tempo-Anzeigen investiert. Diese signalisieren dem vorbeifahrenden Verkehrsteilnehmer die Einhaltung der Höchstgeschwindigkeit.

Hier gewährt die Verbandsgemeinde seit 15 Jahren pro Geschwindigkeitsanzeigesystem in den Ortsgemeinden einen Zuschuss in Höhe von 50% der Anschaffungskosten.

Je nach Gerätetyp kostet eine Geschwindigkeitsanzeige 3.000,- bis 4.000,- Euro.

Außerdem hat die VG-Verwaltung eine mobile Anzeige angeschafft, welche auf Anfrage von den Ortsgemeinden für einen begrenzten Zeitraum aufgestellt werden kann.

„Die Verkehrssicherheit für die Bürgerinnen und Bürger ist für den Rat und die Verwaltung der Verbandsgemeinde seit je her ein wichtiges Anliegen. Daher werden wir auch weiterhin in die Maßnahmen zur Erhöhung der Verkehrssicherheit gemeinsam mit unseren Ortsgemeinden investieren“, betont Bürgermeister Steffen Unger.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

© 2003-2018 Verbandsgemeindeverwaltung Alzey-Land - Alle Rechte vorbehalten