Verbandsgemeinde Alzey-Land setzt auf neues Konzept für Hochwasserschutz

Verbandsgemeinde Alzey-Land setzt auf neues Konzept für Hochwasserschutz

„Hochwasser kann in unseren Gemeinden große Schäden anrichten und die Gefahr von Starkregenereignissen wird aufgrund des spürbaren Klimawechsels zunehmen. Einige unserer Ortsgemeinden haben damit schon leidvolle Erfahrungen“, sagt Bürgermeister Steffen Unger in der Sitzung des Verbandsgemeinderates am 27. September 2018. Um Schäden von Privaten und den Gemeinden fernzuhalten, sollte die Vorsorge verbessert werden. Nützliches Instrument sei hierfür die Aufstellung eines örtlichen Hochwasserschutzkonzeptes, erläutert Unger weiter.

In einem Hochwasserschutzkonzept werden alle Fragen und Probleme zum Schutz vor Hochwasser und Starkregen in der Ortsgemeinde mit der Bevölkerung zusammengestellt und in Form von konkreten, umsetzbaren Maßnahmen mit den dafür Verantwortlichen und Fristen festgelegt.

Nicht alle Wünsche können erfüllt werden, doch für die Beteiligten werden plausibel und nachvollziehbar mögliche Maßnahmen diskutiert und machbare Maßnahmen fixiert.

„Es geht aber auch darum, wie man die Bevölkerung besser über die Thematik aufklären kann und wie Bürger eigenverantwortlich zur Prävention vor Hochwasser beitragen können“, so Unger.

Als Beispiel nennt er hier das Deponieren von Holz oder Kompost direkt neben Bachläufen. Das sei das Erste, was bei Hochwasser mitgerissen würde und dann irgendwo Durchlässe verstopfe.

Bei der Erstellung des Hochwasserschutzkonzeptes können die Bürgerinnen und Bürger gemeinsam mit den Verantwortlichen von Orts- und Verbandsgemeinde praktikable Handlungsweisen erarbeiten.

Dabei werden sie fachkundig von einem Ingenieurbüro angeleitet. Das Land Rheinland-Pfalz bietet bei der Erstellung eines Hochwasserschutzkonzeptes seine Unterstützung an. Die Erstellung wird vom Informations-und Beratungszentrum Hochwasser und der SGD-Süd (Wasserwirtschaftsverwaltung) begleitet.

Außerdem werden die Kosten für ein von der Kommune mit der Erstellung eines Hochwasserschutzkonzeptes beauftragtes Ingenieurbüro mit bis zu 90% der Kosten gefördert.

Gemeinsam mit der VG-Verwaltung sieht es der VG-Rat als große Chance an, mit der Erstellung eines Hochwasserschutzkonzeptes für alle Ortsgemeinden die Vorsorge zur Vermeidung bei Schäden durch Hochwasser- und Starkregen- Ereignisse wesentlich zu verbessern und brachte den Beschluss ohne Gegenstimme auf den Weg.

Ebenso wurde beschlossen, dass die nicht durch die Landesförderung gedeckten Kosten des Konzeptes durch die Verbandsgemeinde getragen werden.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

© 2003-2018 Verbandsgemeindeverwaltung Alzey-Land - Alle Rechte vorbehalten