Dorferneuerung

Innenminister Roger Lewentz lobt den Landeswettbewerb „Unser Dorf hat
Zukunft“ 2018 aus.

Mit Schreiben vom 2. Januar 2018 werden alle Ortsgemeinden zur Teilnahme am Landeswettbewerb aufgefordert.

Grundlage hierfür ist die Richtlinie Wettbewerb 2017/2018. Sie enthält u.a. wichtige Regelungen und Hinweise zum Ablauf, zur Organisation und den Bewertungen der Teilnehmergemeinden.

Alle rheinland-pfälzischen Gemeinden sind aufgefordert, sich an diesem für die Dorfentwicklung so wichtigen Wettbewerb zu beteiligen.

Die Gemeinden haben die Möglichkeit, sich bis spätestens 17. März 2018 bei der zuständigen Kreisverwaltung zu bewerben.

„Das bürgerschaftliche Engagement der Bürgerinnen und Bürger für ihr Dorf und gerade für den Wettbewerb – Unser Dorf hat Zukunft – ist auch nach 55 Jahren ungebrochen hoch. Der Wettbewerb hat in seiner langen Geschichte gezeigt, dass es die Menschen sind und das soziale Miteinander zwischen den Generationen und mit den Neubürgerinnen und Neubürgern, die dafür sorgen, dass ein Dorf lebendig und damit lebens- und liebenswert ist. Die bisherigen Erfolge rheinland-pfälzischer Gemeinden beim Bundeswettbewerb sollten uns ermutigen, sich auch künftig den Herausforderungen der Zukunft zu stellen. Gerade im Rahmen dieses Dorfwettbewerbes findet die notwendige Auseinandersetzung mit den aktuellen Themen unserer Dörfer, wie z.B. dem Leerstand von Gebäuden, der Sicherung der Grundversorgung und der sozialen Daseinsvorsorge statt“, so Innenminister Lewentz.

Der Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ soll in besonderem Maße dazu beitragen, das Interesse für die Belange und Bedürfnisse der Kinder und Jugendlichen zu fördern.

Aus diesem Grund wird neben den bisherigen Sonderpreisen für vorbildliche Initiativen und Maßnahmen zur Stärkung der Innenentwicklung und dem Demografiepreis der Sonderpreis für „Kinder- und jugendfreundliche Dorferneuerung“ ausgelobt.

Die Prämierung erfolgt im Landesentscheid mit einem Preisgeld in Höhe von 5.000 Euro.

„Der Wettbewerb – Unser Dorf hat Zukunft – soll in besonderem Maße dazu beitragen, das Interesse für die Belange und Bedürfnisse der Kinder und Jugendlichen zu fördern. Der Wettbewerb eröffnet die Chance alle Beteiligten zu mobilisieren und aktiv in die Dorfentwicklung einzubinden“, wirbt Bürgermeister Steffen Unger für die Teilnahme möglichst vieler Ortsgemeinden am diesjährigen Dorfwettbewerb.

© 2003-2017 Verbandsgemeindeverwaltung Alzey-Land - Alle Rechte vorbehalten