ZukunftsDORF Rheinhessen

ZukunftsDORF Rheinhessen

Am Dienstag, den 28.11.2017, unterschrieben sieben Ortsbürgermeister den Kooperationsvertrag Zukunfts-DORF, um die Dorfinnenentwicklung gemeinsam anzugehen.

Mit ihrer Unterschrift machen sie den Weg frei, Fördergelder aus dem LEADER-Programm der Europäischen Union zu beantragen.

Sechs Ortsgemeinden der Verbandsgemeinde Alzey-Land – Bechenheim, Bermersheim vor der Höhe, Bornheim, Offenheim, Freimersheim und Gau-Heppenheim – sowie Gumbsheim aus der Verbandsgemeinde Wöllstein, werden sich den Herausforderungen des demographischen Wandels auf innovative Weise stellen: „Das zweistufige Konzept besteht aus einem kooperativen Ansatz sowie einem individuellen Part für alle teilnehmenden Ortsgemeinden.

Im gesamten Kreis Alzey-Worms gibt es bisher kein vergleichbares Projekt.

Die Trägerschaft haben wir natürlich sehr gerne übernommen, nicht zuletzt da ja sechs der sieben Ortsgemeinden zu unserer VG gehören“, so Steffen Unger,  Bürgermeister der Verbandsgemeinde Alzey-Land.

Wie können die Gemeinden zusammenarbeiten und Synergien erzielen? Ziel ist es, dass die Bürger in gemeinsamen Workshops diskutieren was sie brauchen, was sie wollen, und was sich umsetzen lässt.

„Es wird ein spannender Prozess. Einige Themen beschäftigen derzeit angesichts des demografischen Wandels aber fast alle Gemeinden: Leerstände im Ortskern, Breitbandausbau, Einkaufsmöglichkeiten, medizinische Versorgung und Mobilität. Das sind alles entscheidende Faktoren für die Entwicklung der Dörfer“, umreißt Steffen Unger die Chancen und Möglichkeiten des Projektes ZukunftsDORF.

Vorteile bringt das Projekt nicht zuletzt aber auch den Bürgern, die ihr Haus sanieren möchten. Künftig können sie Zuschüsse beantragen.

© 2003-2017 Verbandsgemeindeverwaltung Alzey-Land - Alle Rechte vorbehalten