Die Freiwillige Feuerwehr der Verbandsgemeinde Alzey-Land

Über 500 Frauen und Männer leisten in der Freiwilligen Feuerwehr der Verbandsgemeinde Alzey-Land ehrenamtlich aktiven Dienst. Erfreulich ist  hier besonders der Anteil  der Frauen der mit 30  weit über dem Landesdurchschnitt liegt.

Mit ihrem ehrenamtlichen Engagement stellen sie  zum Wohle der Allgemeinheit in unserer Verbandsgemeinde den Brandschutz sicher, und leisten kompetent technische Hilfe.  Sie alle leisten viele freiwillige Stunden  zum Schutz der Mitbürger, mit dem damit verbundenen Verzicht auf Freizeit.

In den  22 Feuerwehreinheiten  - lediglich unsere kleinste Ortsgemeinde Dintesheim verfügt über keine eigene Einheit – werden im Schnitt  jährlich  etwa 130 Einsätze geleistet. Um zu gewährleisten, dass hierbei auch tagsüber ausreichend Einsatzkräfte zur Verfügung stehen, werden in der Regel mehrere Wehreinheiten gemeinsam alarmiert. Hierfür wurden acht Alarmierungsgruppen gebildet.

Neben einem hohen Ausbildungsstand und einem großen Engagement unserer ehrenamtlichen Kräfte ist die gute Ausstattung unserer Wehr Garant für ihre Schlagkräftigkeit. Mit hohem finanziellem Aufwand wurden in den vergangenen Jahren zahlreiche Feuerwehrhäuser umgebaut bzw. neu errichtet.  Auch in die Fahrzeugtechnik wurde kräftig investiert. Jede der 22 Wehreinheiten ist mindestens mit einem Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF) ausgerüstet. In den Ortswehren Flonheim, Gau-Odernheim und Ober-Flörsheim als Stützpunktwehren wurden darüber hinaus Löschfahrzeuge (LF) 16/12 bzw. LF 8/6 stationiert. Diese Fahrzeuge  sind auch mit Hilfeleistungssätzen wie Schere und Spreizer beladen, und so für die Technische Hilfeleistung gut ausgestattet. Auch die  Wehren in  Albig, Erbes-Büdesheim und Wahlheim verfügen über Wasserführende Fahrzeuge. Dort sind sogenannte Tragkraftspritzenfahrzeuge Wasser kurz TSF-W stationiert.

Zielsetzung des neuen Brandschutzkonzeptes ist es nun künftig auch die kleinen Wehren mit Kleinlöschfahrzeugen (KLF) auszustatten die Wasser mitführen, und so einen höheren Einsatzwert besitzen.

Zudem stehen in einigen Wehren auch Mannschaftstransportfahrzeuge zur Verfügung. Ein Teil dieser Fahrzeuge wird auch für unserer Jugendfeuerwehren und Bambini genutzt um Wettkämpfe zu besuchen oder Ausflüge zu machen.

Die Zentrale  Schlauchwerkstatt, zum Trocknen und Reparieren von Schläuchen, befindet sich im Feuerwehrgerätehaus in  Flonheim. Die Ausstattung der Einsatzkräfte mit persönlicher Schutzausstattung  erfolgt in der Zentralen Kleiderkammer in Offenheim. In diesen zentralen Einrichtungen der Verbandsgemeinde arbeiten ausschließlich ehrenamtliche  Feuerwehrleute.

Die Wartung der Atemschutzgeräte erfolgt in Kooperation mit der Verbandsgemeinde Wöllstein und der Stadt Alzey in der Feuerwehrwache Alzey.

Besondere Funktionen üben außerdem die Mitarbeiter der Feuerwehreinsatzzentralen (FEZ) in Gau Odernheim aus.

Eine sehr wichtige Aufgabe erfüllt auch die sehr gut ausgebildete Führungsstaffel der Verbandsgemeinde Alzey-Land, die bei besonderen Einsätzen die Wehren vor Ort unterstützt. Hierfür steht der moderne Einsatzleitwagen zur Verfügung.

Auch die Löschwasserförderkomponente des Landkreises Alzey-Worms ist in der VG Alzey-Land stationiert. Hier stehen unter anderem der Schlauchwagen SW 2000 und das Löschgruppenfahrzeug LF  KatS.  für Einsätze bereit.

Beachtlich ist auch die Entwicklung bei den Jugendfeuerwehren in der Verbandsgemeinde .In derzeit 12 Jugendwehren können Jugendliche ab 10 Jahren in die Jugendfeuerwehr eintreten, um dort mit Spiel und Spaß den Brandschutz von Anfang kennen zu lernen. Für die jüngeren Jungen und Mädchen sind Bambinigruppen aktiv. Derzeit sind insgesamt  fast 180  Jugendliche vor Ort aktiv.

Der seit 2006 ausgetragene VG-Jugendfeuerwehrtag erfreut sich großer Beliebtheit.

Nachstehend finden Sie eine Liste mit den Anschriften des Wehrleiters und der Wehrführer sowie deren Stellvertreter aber auch der Jugendwarte.

Wahl der Wehrführung
in Framersheim
Amtliche Bekanntmachungen
der Verbandsgemeindeverwaltung Alzey-Land
und der Ortsgemeinde Framersheim
Bekanntmachung gemäß § 14 Abs. 2 des Landesgesetzes
über den Brandschutz, die Allgemeine Hilfe
und den Katastrophenschutz (LBKG) vom
02.11.1981 (GVBl. S. 247), zuletzt geändert durch
Gesetz vom 17.06.2008 (GVBl. S. 99); Wahl eines
Wehrführers und eines Stellvertreters der Freiwilligen
Feuerwehr der Verbandsgemeinde Alzey-Land –örtliche
Einheit Framersheim.
Gemäß § 14 Abs. 1 Nr. 3 LBKG sind der Führer einer
örtlichen Feuerwehreinheit (Wehrführer) und sein
Stellvertreter durch die Angehörigen der jeweiligen
Feuerwehreinheit zu wählen.
Es ergeht daher hiermit Einladung zur Wahl einer
neuen Wehrführung der örtlichen Feuerwehreinheit
Framersheim für Freitag, den 20. Oktober
2017, um 19.30 Uhr im Feuerwehrgerätehaus in
Framersheim
Diese Wahl findet gemäß § 14 Abs. 2 LBKG in einer
Versammlung aller Wahlberechtigten statt, zu der
schriftlich oder durch öffentliche Bekanntmachung
nach § 27 der Gemeindeordnung (GemO) einzuladen
ist.
Wahlberechtigt sind neben den Angehörigen der
Freiwilligen Feuerwehr – örtliche Einheit Framersheim
– auch die Angehörigen der Jugendfeuerwehr
aus der örtlichen Feuerwehreinheit, die am Tag der
Wahl das 16. Lebensjahr vollendet haben.
Die Wahl erfolgt mittels Stimmzetteln in geheimer
Wahl. Gewählt ist, wer mehr als die Hälfte der Stimmen
der anwesenden Wahlberechtigten erhält.
Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Wahl eines Wehrführers
3. Wahl eines stellv. Wehrführers
4. Verpflichtungen / Entpflichtungen
5. Verschiedenes
Fischer
Erster Beigeordneter und Dezernent
für den Brandschutz

© 2003-2017 Verbandsgemeindeverwaltung Alzey-Land - Alle Rechte vorbehalten